Menü überspringen

Heimische Vitamin C-Bombe

Wussten Sie schon...

…welches heimische Gemüse Sie diesen Winter mit viel Vitamin C wieder aufpäppelt ?

Die Rede ist von klassischem Weiß-, Rot- oder auch Sauerkraut! Denn diese Kohlköpfe haben es in sich: 100g Kraut decken bereits die Hälfte unseres Vitamin C Bedarfs – und es hält uns im Gegensatz zu Orangen schön schlank (kein Zucker & nur halb so viele Kalorien) und muss nicht importiert werden. Ein Grund also, dieses heimische Gemüse genauer unter die Lupe zu nehmen!

Der typische Geschmack von Kraut kommt von den darin enthaltenen Senfölen, die als sekundäre Pflanzenstoffe vor Krebs schützen und das Immunsystem fördern. Es versorgt uns zudem mit vielen Ballaststoffen, die für eine längere Sättigung sorgen. Einzig die blähende Wirkung des Krauts kann für manche Menschen unangenehm sein – eine längere Kochzeit, gut kauen sowie die Zugabe von Kümmel (auch gemahlen, wer ihn ganz nicht mag) können helfen.

Ein weiterer Vorteil der Kohlköpfe ist ihre Lagerung. Im Kühlschrank bleiben sie gute 2 Wochen lang frisch, auch angeschnitten in Frischhaltefolie verpackt hält sich Kraut noch einige Tage.

Noch ein paar Vorschläge gefällig, was sich damit gutes kochen lässt? Neben den klassischen Varianten wie Krautfleckerln oder Krautstrudel empfehle ich fruchtige Krautsalate, wie z.B. Karotten und Apfel zu Weißkraut, Granatapfel oder Birne zu Rotkraut.

In diesem Sinne: Her mit den heimischen Kraftpaketen

Für weitere Tipps und Interesse an einem Beratungsgespräch hier klicken